Ausgezeichnet 4.69 von 5.00

Zu unserem | Wochenendkracher

VOC-Pinsel bei Gerd Seitz kaufen

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Premium Ringpinsel "Aqua"
Premium Ringpinsel "Aqua"
ab 2,85 € *
Premium Lackierpinsel "Aqua" 9. Stärke
Premium Lackierpinsel "Aqua" 9. Stärke
ab 2,26 € *
Zuletzt gesehen

Was bedeutet VOC?

VOC heißt ausgeschrieben „volatile organic compounds“ was übersetzt „flüchtige organische Verbindungen“ bedeutet. Diese Verbindungen gehören zu den Ozon-Vorläufersubstanzen und unterstützen in der Kombination mit Sonneneinstrahlung die Entstehung von bodennahem Ozon. Kommen dann noch Stickoxide hinzu bildet sich der sogenannte Sommersmog. Hohe Ozonwerte sind für Menschen, Tiere und Pflanzen schädlich. Bei uns Menschen macht sich dies durch Reizungen der Schleimhäute und Augen bemerkbar. Außerdem wird die Atmungs- und sportliche Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Neben der natürlichen Freisetzung von VOC durch beispielsweise Methanausstoß in Wäldern, werden VOC auch durch die Verwendung von Lösemitteln in Farben und Lacken freigesetzt.

 

Warum eine Veränderung durch VOC-Richtlinien?

Wie bereits beschrieben, führt die Freisetzung von VOC zu höheren Ozonwerte, was gesundheitsschädlich ist. Lacke mit höheren Lösemittelanteilen haben einen relativ starken Geruch, der auch für eine lange Zeit anhält. Daher wird bei einem starken Geruch auch gleich auf einen hohen Anteil an Lösemitteln im Produkt und somit auf gesundheitsschädlich gefolgert. Da die Menschen immer gesundheits- und umweltbewusster werden, kam auch immer mehr der Wunsch auf, Lösemittel zu minimieren. Um nun die Gesundheit und die Umwelt zu schützen wurden dann bereits seit 2007 VOC-Richtlinien festgelegt. Seit 2011 dürfen nun gewisse VOC Grenzwerte an Lösemittelanteilen in Lacken nicht mehr überschritten werden.

 

Auswirkungen auf die Lackhersteller

Somit waren nun die Lackhersteller gefragt, Lacke zu entwickeln, die auch die VOC Verordnung einhalten. Hierbei gab es nun zwei Möglichkeiten, wie vorgegangen wird: Entweder die Produkte werden von lösemittelverdünnbare auf wasserverdünnbare Varianten umgestellt, oder die Lösemittelanteile in herkömmlichen Produkten werden minimiert, sodass die Grenzwerte nicht mehr überschritten werden. Hierbei mussten die Lackhersteller jedoch nicht nur auf die Grenzwerte, sondern auch darauf achten, dass die vorteilhaften Produkteigenschaften nicht verloren gehen und der Lack noch angenehm zu verarbeiten ist.

 

Auswirkungen auf Sie als Handwerker

Vor der Einführung der Richtlinien wurden zum großen Teil immer die üblichen Lacke mit hohem Gehalt an Lösemittel verwendet. Da dann nur noch VOC-konforme Lacke mit entsprechend reduziertem Lösemittelgehalt zur Verfügung standen, mussten sich auch die Maler mit diesen vertraut machen und die richtige Verarbeitungstechnik finden.

Hierzu gehört auch die Findung vom richtigen Werkzeug, denn ein gutes Ergebnis ist nur mit dem richtigen Werkzeug und der materialgerechten Arbeitsweise erzielbar.

 

Das richtige Werkzeug für Sie

Walzen eignen sich besonders für einen zügigen Materialauftrag, mit welchem Sie sicherstellen können, dass der Lack nicht vorzeitig antrocknet und ein streifiges Oberflächenbild entsteht. Sie können unter unserer Kategorie Farbroller, auch speziell für Wasserlacke, die richtigen Walzen in verschiedenen Größen finden.

Doch besonders bei Lacken wird häufig zu einem Pinsel gegriffen. Hier kommt es nicht nur auf hochwertige Borsten an, sondern es muss die ganze Konstruktion des gesamten Pinsels passen. Wichtig ist, dass alles dauerhaft in sich zusammen hält und nicht nach kurzer Zeit bereits die Fassung nicht mehr fest sitzt. Die Fassung sollte, wie auch bei unseren Varianten in dieser Kategorie, aus einem nicht rostenden Material, wie Edelstahl oder Kunststoff, bestehen.

Sie können VOC-Lacke am besten mit Borsten aus einer Kunstfasermischung verarbeiten. Bei uns finden Sie speziell für VOC-konforme Lacke entwickelte Lackierpinsel und auch Ringpinsel in unterschiedlichen Größen.

Besuchen Sie uns doch auf Social Media