Kehrmaschinen - Neu Im Sortiment | Zu den Neuheiten >

Spachtelwerkzeuge

Wofür benötige ich sie?

Beim Renovieren und im Trockenbau sind Spachtel wichtige Werkzeuge.

Unebenheiten, Risse und Löcher sind mit gutem Werkzeug schnell beseitigt.

Ebenso kann man Spachtel gut zum Entfernen von Farbresten, Tapeten uvm. nutzen.

 

Welche Spachtel gibt es überhaupt?

 

Malerspachtel

temp932080_2

Info:

Unsere Malerspachtel haben wir in den Breiten von 40-120mm um jedes Einsatzgebiet abdecken zu können. Mit dem dementsprechenden edlen Holzgriff, werden Die Malerspachtel zum Allrounder auf jeder Baustelle.

Anwendungsgebiet:

  • Verfugen und glätten von Oberflächen
  • Auftragen von Spachtelmasse
  • Verputzen von Mauerwerk, Beton und Fertigbauteilen

 

 

Fugenglätter 

9330711-fugenglaetter

Info:

Unsere Fugenglätter finden Sie in verschiedenen Ausführungen. So haben wir spitze oder quadratische Formen mit verschieden geformten Ecken und Kanten für jeden Einsatzzweck.

Anwendungsgebiet:

  • Glätten von Silikonnähten

  • Perfekt für schwer erreichbare Ecken

 

 

Japanspachtel 

temp9326100_2

Info:

Die Japanspachtel in unserem Sortiment führen wir jeweils auch in verschiedenen Breiten von 50-120mm. Entweder mit Stahl oder Edelstahlblatt.

Anwendungsgebiet:

  • Ausbessern kleiner Löcher

 

 

 

 

Stuckateurspachtel

temp9330660-soft

Info:

Die Stuckateurspachtel oder Gipserspachtel, befinden sich aus rostfreiem Edelstahl mit verschiedenen Griffen und Größen in unserem Sortiment.

Ebenso das passende Zubehör wie unseren Gipserbecher finden Sie bei uns.

Anwendungsgebiet:

              • Sauberes Anlegen von Kanten
              • perfekt für Ausbesserungsarbeiten

 

Flächenspachtel 

temp9328440

Info:

Die Flächenspachtel oder auch unter dem Namen Rakel führen wir in den Größen 400, 500, 600mm.

Anwendungsgebiet:

  • Zum breiten Verteilen von Spachtelmasse
  • Verputzen von Fassade und Decken

 

 

 

Was gilt es zu beachten:

Allgemein sollte vor dem Arbeitsbeginn der Grund gereinigt werden und die Umgebung abgeklebt werden. Hier bietet sich zum Beispiel unser Abdeckpapier selbstklebend an. 

Nun kann die zu bearbeitende Fläche grundiert werden.

 

Anrühren der Spachtelmasse:

Für Kleinstmengen empfehlen wir einen Gipserbecher. Gilt es eine größere Fläche zu verputzen so bietet sich ein Eimer oder eine Wanne an. Im Zusammenspiel mit einem Rührwerk / Wendelwerkzeug erzielen Sie so die besten Ergebnisse. Wichtig ist hier die Gefäße ordentlich zu reinigen um die Spachtelmasse nicht zu verschmutzen.

Jetzt gilt es zügig zu arbeiten. Die Spachtelmasse härtet im Durchschnitt nach 30 Minuten an.

 

Nacharbeiten:

Nach ausreichend Trocknungszeit ist das Nacharbeiten an der Reihe. Die bearbeitet Fläche wird nun abgeschliffen. Man fängt mit einem groben Schleifpapier P80 an und arbeitet sich nach oben je nach belieben der Oberfläche.

Mit einem Industriesauger oder Schaufel & Besen das abgeschliffene Spachtelmaterial entfernen, das Abdeckpapier lösen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.