Armierungsgewebe & WDVS beim Profi kaufen

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
WDVS-Klebeschaum 800ml
WDVS-Klebeschaum 800ml
ab 5,99 € *
Gewebepfeil
WDVS-Gewebepfeil
ab 0,37 € *
WDVS-Gewebe 160g/m²
WDVS-Gewebe 160g/m²
ab 15,25 € *
WDVS-Gewebe 210 g/m²
WDVS-Gewebe 210 g/m²
ab 22,25 € *
Innenputzgewebe 75 g/m²
Innenputzgewebe 75 g/m²
ab 29,00 € *
Isolierplattendübel mit Spreiznagel
Isolierplattendübel mit Spreiznagel
ab 12,50 € * 18,00 € *
Dämmstoffkleber Soudabond Easy 800ml
Dämmstoffkleber Soudabond Easy 800ml
ab 10,18 € *
Außenputzgewebe 140g/m²
Außenputzgewebe 140g/m²
ab 16,75 € *
Zuletzt gesehen

Was ist ein Armierungsputz?

Putz bezeichnet man erst einmal Produkte aus Mörtel, die zur Beschichtung von Decken und Wänden verwendet werden. Man unterschiedet nun den Putz in zwei Bereiche, den Unterputz und den Oberputz, in manchen Situationen wird auch noch zusätzlich mit einem Zwischenputz gearbeitet. Wenn Sie nun den Mörtel für den Unterputz mit einem Armierungsgewebe versehen, erhalten Sie einen Armierungsputz, also einen armierten Unterputz. Manche Hersteller bieten auch einen fertigen Armierungsputz an, jedoch handelt es sich hier nicht um sozusagen genormte Produkte. Die allgemeine Definition für einen Armierungsputz beinhaltet lediglich, dass es sich um eine Putzschicht mit eingebettetem Armierungsgewebe handelt.

Putzarmierungen sind im Putz eingearbeitete Einlagen, aus beispielsweise Metall, mineralischen fasern oder Kunststoffasern, in unserem Fall Glasfasern. Diese Armierung wird dazu vorgenommen, um Rissbildungen vorzubeugen.

 

Beschaffenheit des Armierungsgewebes

Das Gewebe für einen Armierungsputz besteht aus einem reißfesten, alkalibeständigen und nicht quellenden Glasfasergewebe. Je nachdem für welche Anwendung Sie das Armierungsgewebe benötigen, können Sie verschiedene Varianten bei uns kaufen. Sie erhalten bei uns Gewebe für den Innenputz, den Außenputz und auch spezielle WDVS-Gewebe für Wärmeverbundsysteme. So erhalten Sie Armierungsgewebe mit unterschiedlichen Maschenweiten und auch Flächengewichten, um für jede Anwendung auch das richtige Putzgewebe zur Hand zu haben.

 

Funktion eines Armierungsgewebe

Zur Minimierung der Rissbildung bei unterschiedlichen Putzgründen sollten Sie unser alkalibeständiges Armierungsgewebe einbetten.

Die Funktion eines Armierungsgewebe erinnert an die Bewehrungsmatten bei Stahlbeton, die auch hier die Spannungskräfte verringern und so eine Rissbildung minimiert. Auch durch das Armierungsgewebe werden die Kräfte, die auf den Putz wirken, vermindert und so wird auch die Gefahr, dass sich Risse im Putz bilden verringert. Durch das Armierungsgewebe wird der gesamte Widerstand des Putzes erhöht und dieser wird insgesamt stabiler. Der Unterputz nimmt so thermische Spannungen auf und ist gleichzeitig die Grundlage für den optisch schönen Oberputz.

Um eine Widerstandserhöhung des Putzes zu erlangen, sollten Sie die Armierung stets im oberen Drittel der Putzschicht, also möglichst oberflächennah, straff und faltenfrei anbringen.

Wir empfehlen Ihnen unser Armierungsgewebe bei labilen Untergründen oder einem Materialwechsel im Untergrund zu verwenden. Eine Armierung vom Putz dient zur Minimierung von Rissen.

 

Anwendung bei WDVS-Systemen

Für die meisten ist der Armierungsputz in der Verbindung mit einem Wärmeverbundsystem (WDVS) bekannt. Der Armierungsputz wird hier meist direkt auf den Dämmstoff aufgebracht. Jedoch können Sie hier das Armierungsgewebe nicht nur in den Unterputz einarbeiten, sondern auch als zusätzliche Putzschicht zwischen dem Unterputz und dem abschließenden Oberputz anbringen. Für WDVS-Systeme können Sie auch spezielle WDVS-Gewebe kaufen, welche auch für diese Anwendung bestens geeignet sind.

 

Weitere Einsatzbereiche

Natürlich können Sie Armierungsgewebe nicht nur auf WDVS-Fassaden anbringen. Auch bei der Dämmung im Innenbereich wird oft ein Armierungsputz verwendet, beispielsweise können Sie Mineraldämmplatten auch mit einem armierten Kalkputz beschichten und müssen diesen dann nur noch mit unserer diffusionsoffenen Innenwandfarbe streichen.

Auch bei verputzten Wandheizungen, zur Verstärkung von Kantenbereichen oder in Ecken von Fenster- und Türöffnungen und noch vielen weiteren Bereichen kommen Armierungsgewebe zum Einsatz.

Ein Armierungsgewebe dient also in unterschiedlichen Situationen zur Stabilisierung des Putzes und minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass störende Risse den Putz in der Zukunft durchziehen und nachgearbeitet werden muss.

Besuchen Sie uns doch auf Social Media